Grenzläufer e.V. wird durch die Town & Country Stiftung gefördert

Stiftungsbotschafter Maximilian Zobel (2.v.li.) übergab die symbolische Spendenurkunde an Max Holm (li.), Marie Krock (2.v.r.) und Melanie Simon (r.) vom Grenzläufer e.V.

Quelle: C. Petersen / BlickPunkt; Honorarfreies Bildmaterial erhalten Sie mit Klick auf das Foto.

Grenzläufer e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Mittenwalde, 16. August 2019 – Im Rahmen eines Projektes für Schulverweigerer und dem Projekt „Hilfen zur Erziehung“ hat der Verein Grenzläufer e.V. ein Grundstück gepachtet, um Garten- und Bauprojekte mit Kindern und Jugendlichen rund um Berlin zu realisieren. Ziel ist es, Schülern und vor allem Schulverweigerern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung im Freien zu ermöglichen. Viele der Kinder und Jugendlichen leben in der Stadt auf beengtem Wohnraum, sodass Ihnen mit Gartenarbeit und dem Verbringen von Zeit in der Natur, eine Möglichkeit geboten wird, sich frei zu entfalten und individuelle Talente im Gartenbau zu entdecken. Für das bemerkenswerte Engagement erhielt der Verein eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Im Zusammenhang mit einem umfassenden Projekt „Schule/Jugendhilfe 2020“ zur Vermeidung von Schulverweigerung, welches durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird setzt sich der Verein Grenzläufer e.V. seit 2018 für das Projekt „Oase im Grünen – Hilfen zur Erziehung im Garten“ ein. Etwa 100 Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien werden in diesem Rahmen von dem Verein betreut, um ihnen eine sinnvolle Beschäftigung, abseits ihres beengten Wohnraumes, zu bieten. Dafür nutzt der Verein ein Gartengrundstück in Mittenwalde, wo Garten- und Bauprojekte stattfinden. Diese bieten den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Freizeit abwechslungsreich zu gestalten. Beispielsweise können sie Obst und Gemüse anbauen und die geernteten Früchte zubereiten. Somit lernen die Heranwachsenden nicht nur sich gesund zu ernähren, sondern werden befähigt, die Natur wertzuschätzen.

„Im vergangenen Jahr haben wir bereits gemeinsam mit den Kids auf dem Gartengrundstück erste Hochbeete angelegt und verschiedene Gemüsesorten angepflanzt. Neben einer kurzweiligen Freizeitbeschäftigung im Freien, hatten sie so die Gelegenheit, Interessantes über sich, den Umgang miteinander und die Natur zu lernen.“, berichtet Marie Krock, Leiterin des Vereins. Die Bauprojekte werden von den Kindern und Jugendlichen in Begleitung der Mitarbeitenden selbst entworfen, durchgeführt und evaluiert. Die finanzielle Unterstützung der Town & Country Stiftung wird für Werkzeuge und Baumaterialien zum An- und Ausbau sowie für Pflanzen aufgewendet.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Grenzläufer e.V. Maximilian Zobel, Botschafter der Town & Country Stiftung, übergab die symbolische Spende unter Anwesenheit der Bürgermeisterin von Mittenwalde, Maja Buße, auf dem Gartengrundstück von Grenzläufer e.V. und würdigte das Projekt: „Die Unterstützung des Gartenprojekts gibt Kindern aus beengten, städtischen Wohnverhältnissen Freiraum. Zugleich lernen sie etwas über eine nachhaltige Lebensweise und entdecken handwerkliche Talente. Das finde ich sehr förderungswürdig.“

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de
Honorarfreies Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie unter https://bit.ly/33DfNuM

7. Town & Country Stiftungspreis – 2019

Kinder – unser Leben – unsere Freude – unsere Zukunft,

das  war der Leitgedanke von Detlef Zobel, Firmenchef der ZET Bauträgergesellschaft mbH, den er mit viel persönlichen Engagement ausgeübt hat. Durch den plötzlichen Tod von Detlef Zobel hat der Sohn, Maximilian Zobel, der Bauingenieurwesen an der BTU Cottbus studiert hat, die Verantwortung übernommen und ist damit in die großen Fußstapfen seines Vaters getreten.

Als Town & Country Stiftungsbotschafter und Geschäftsführer der  ZET-Bauträgergesellschaft mbH freut sich M. Zobel, dass die Town & Country Stiftung zum siebenten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis vergibt. Mit diesem Stiftungspreis wird die ehrenamtliche Arbeit aller Vereine belohnt, die sich für die Förderung von Kinder und Jugendlichen, unabhängig von der Herkunft  oder finanziellen Situation, einsetzen. Im Januar 2019  hat D. Zobel sich an viele gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen gewandt, sich mit entsprechenden Projekten zu bewerben. Drei Vereine haben erfolgreich die Möglichkeit genutzt und ihre Projekte vorgestellt. Diese können sich jetzt über je 1000 € freuen. Mit etwas Glück besteht die Möglichkeit  5000 € zu erhalten. In der zweiten Stufe werden aus den 500 Bewerbungen 16 Projekte – aus jedem Bundesland ein Projekt – ausgewählt und mit jeweils  5.000 Euro honoriert.

Am 01.08.2019  überreichte Town & Country Stiftungsbotschafter M. Zobel in der „historischen Schulstube“ in Frankena, dem Verein „Wir in Frankena e.V.“,  den 1. Spendenscheck in Höhe von 1000 € für das eingereichte Projekt „ Mütterunde“:

Der Verein fördert verschiedene Aktivitäten und Projekte, um den Kindern grundlegende Werte und Normen in einer Gemeinschaft sowie traditionelle Feste und Bräuche, wie das Kinderzampern, den Fasching oder das Ostereiersuchen, näher zu bringen. Getreu dem Motto „Kinder lernen voneinander, die Kleinen von den Großen“ setzt sich der Verein seit fast 10 Jahren für die jährliche Umsetzung vielfältiger Freizeitangebote ein. Das Projekt unterstützt nicht nur regionale Ausflüge, wie zum Beispiel der Besuch von Natur- und Freizeitparks, sondern kooperiert in seinen Aktionen immer wieder mit anderen Vereinen. So erhalten die Kinder die Möglichkeit, gemeinsam Freude zu erleben.

„Besonders wichtig ist uns, dass wir den Kindern ein Wir-Gefühl vermitteln können und der Zusammenhalt in der Gemeinschaft stärker wird. Die Kinder lernen Verantwortung zu übernehmen und erfahren die Bedeutung von Selbstwirksamkeit.“, betonte Daniela Reiche, Projektleiterin des Vereins. Die Förderung der Town & Country Stiftung wird für die Planung von Veranstaltungen sowie die Organisation und Durchführung verschiedenster Bildungs- und Freizeitaktivitäten aufgewendet.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement der Mütter in der Mütterrunde des Vereins. „Durch die Unterstützung des Projekts können sich die Kinder aktiv am Dorfleben beteiligen und so neue Erfahrungen sammeln und sich durch Spiel und Spaß weiterbilden.“, sagte  Maximilian Zobel, Botschafter der Town & Country Stiftung, über das Projekt.

Den  2. Spendenscheck  wird am 14.08.2019 der Verein „Grenzläufer e.V.“ erhalten. Mit welchem Projekt? Seien Sie gespannt, wir berichten! Ihr Town & Country Team und die ZET Bauträgergesellschaft mbH

Tolles Richtfest in Zossen OT Waldstadt Wünsdorf

Tolles Richtfest in Zossen OT Waldstadt Wünsdorf und der ZET Bauträgergesellschaft mbH am 24. Juli 2019

Für private Bauherren hat das Richtfest  die größte Bedeutung unter den Bräuchen rund ums Haus. Der Rohbau ist fertig, der Traum vom eigenen Haus ist fast verwirklicht.  Ein ganz tolles Richtfest hatten die Bauherren am 24.07.19 in Wünsdorf.  Alles war gut vorbereitet,  die Richtkrone schmückte das Dachgebälk, der Richtspruch wurde verkündet und der letzte Nagel eingeschlagen. Danach wurde  angestoßen und gefeiert.
Noch ein paar Monate, dann werden die Bauherren ihren Wohnsitz in Zossen OT Waldstadt Wünsdorf haben. Beim Richtfest war deutlich die Freude zu spüren in Bälde im eigenen Haus wohnen zu können. Angenehmes Wohnen im stufenlosen Haus, alles zurück lassen und später den wohlverdienten Ruhestand genießen, was gibt es Besseres? Dass im Massivhaus Bungalow 110 ein großzügiges Wohnen auf einer Ebene möglich ist, zeigt sofort der gut durchdachte Grundriss. Bei einer  Wohnfläche von 110 m² bleiben keine Wünsche offen.

Für den Traum der eigenen vier Wände gibt es keine Alternative, er sollte möglichst preiswert und qualitativ hochwertig sein. Die „Fertighäuserpreise“ bzw. sämtliche „Hausbaukosten“ sollten vor Kaufvertragsabschluss genau beziffert werden. Auch sollte die monatliche Belastung nicht viel höher als die monatliche Miete für eine vergleichbare Wohnung sein. Dafür genießen die Bauherren alle denkbaren Vorteile, z. B. ein schönes Grundstück mit Garten, das eigene Massivhaus und nach der Tilgung quasi mietfreies Wohnen.  Gibt es eine bessere Altersvorsorge?

Hausbau ist Vertrauenssache – Dank der Bauherren!

Der Hausbau ist für die größte Investition des Lebens, er ist Vertrauenssache für Bauherren und Bauunternehmen gleichermaßen. Aus diesem Grunde ist der Kontakt mit dem Kunden für uns sehr wichtig. Besonders aufschlussreich ist es, wenn man von den Bauherren die Beweggründe erfährt, wie sie auf Town & Country Haus aufmerksam geworden sind, wie die Beratung für den Hausbau war, wie die Baubetreuung / Bauleitung ist und was noch zu verbessern wäre. Hier sehen wir die Verantwortung gegenüber dem Kunden. Auch kann man mit diesem Feedback die bisher geleistete Arbeit am besten beurteilen. Ganz vielen Dank der Bauherrin für die Ausführungen: „ Durch eine gute Freundin sind wir auf das Town & Country Haus aufmerksam geworden. Einen entsprechenden Beratungstermin haben wir uns dann bei Fr. Genz geben lassen. Durch Ihre sehr offene, kompetenten und professionellen Betreuung haben wir uns gut aufgehoben und beraten gefühlt. Wir hatten zu jedem Zeitpunkt ein gutes Bauchgefühl sodass wir uns entschieden haben, unser Traum vom Eigenheim mit der ZET wahr werden zu lassen. Wir möchten uns auch hier nochmal ganz recht herzlich für die bis jetzt geleistete Arbeit bedanken. Wir sind derzeit sehr zufrieden und hoffen auf eine weitere problemlos verlaufende Bauphase.“

Mit dem Richtfest bedanken sich die Bauherren für die Leistungen der Handwerker und Helfer am Bau. Stolz haben sie, jeder extra, den letzten Nägel einschlagen. Wer hat es als erster geschafft ? Schauen Sie selbst:

Mit den Bauherren freuen sich das Town & Country Team und die ZET Bauträgergesellschaft mbH.

Richtfest eines Doppelhaus Aura 125 und der ZET Bauträgergesellschaft

Tolles Richtfest mit dem Doppelhaus Aura 125  und der  ZET Bauträgergesellschaft in Blankenfelde-Mahlow

Das Richtfest ist ein Brauch mit langer Tradition, es wurde  bereits im 14. Jahrhundert gefeiert. Für die Bauherren ist das Richtfest ein bedeutender Abschnitt beim Hausbau. Für die Bauherren S. L. und J. L. war das Richtfest in Blankenfelde-Mahlow  ein ganz tolles Erlebnis, konnten sie es doch gleich für 3 Häuser feiern, schauen Sie selbst:

Gerichtet wurden eine Doppelhaushälfte und das Doppelhaus Aura 125. Der Bautyp „Aura 125“  ist ein äußerst flexibel gestaltbares Stadthaus. Es überzeugt nicht nur mit seinen hellen und gemütlichen Räumen, sondern auch mit einer cleveren Grundrissgestaltung. Maximaler Komfort bei schlanken Außenmaßen sind die Eigenschaften vom Haustyp „Aura 125“. Das „Aura 125“ ist optimal für den Hausbau in der Stadt geeignet. Der moderne Grundriss ist offen gestaltet. Über die großzügige Diele gelangen die Bauherren in den Wohn- und Kochbereich. Auch das Obergeschoss ist großzügig und geräumig gestaltet. Anbei die Grundrisse, überzeugen Sie sich selbst:

Ein Haus zu bauen ist Vertrauenssache für Bauherren und Bauunternehmen gleichermaßen. Kundennähe und persönliches Engagement sind dabei ganz wichtig. Das dem so war, war beim Richtfest zu spüren. Man merkte, für die Bauherren war es die richtige Entscheidung mit Town & Country Haus und der ZET Bauträgergesellschaft zu bauen. Mit dem Richtfest bedanken sich die Bauherren für die Leistungen der Handwerker und Helfer am Bau und ein guter Zeitpunkt für ein 1. Feedback von den Bauherren:  

Wir sind sehr zufrieden mit der Betreuung. Wir sind über glücklich mit Matthias als Bauleiter. Es fallt mir schwer das auf Deutch zu schreiben so ich hoffe das es auf English auch geht…..!

Matthias comes in and checks what is going on. He is very present. Something we know is not always the case with Bauleiter elsewhere.
He is very approachable and answers questions we have in a perfect professional way. He is caring.
He also provides feedback on things we need to think of. This is very well appreciated. One cannot know all with the building of an house.

Wir überlegen uns nächstes Jahr wieder weitere Hauser zu bauen (vielleicht am Ende diesen Jahres). Wir wollen sicher wieder den gleichen  Bauleiter und werden dadurch auch Town und Country Haus wählen.

Vielen Dank den Bauherren für die umfangreichen Ausführungen und netten Worte.

Wie es weiter geht, seien Sie gespannt, wir halten Sie über den Baufortschritt auf dem Laufenden und informieren Sie rechtzeitig über den Termin einer öffentlichen Baustellenbesichtigung!

Ihr Town & Country Team und die ZET Bauträgergesellschaft mbH

Einladung zu unseren Baustellenbesichtigungen

Einladung zu unseren Baustellenbesichtigungen am 29.06.2019 und 30.06.2019

Gleich zwei Baustellenbesichtigungen hat unserere Hauskaufsberatin Frau Genz für Sie organisiert.  Zwei  Town & Country Massivhäuser, die unterschiedlicher nicht sein können, kann man besichtigen.

Das 1. Massivhaus ist ein Bungalow

Für viele Bauinteressenten ist ein Bungalowfertighaus der Inbegriff der Hausplanung. Ein Haus mit Terrasse und Garten und später ohne Treppensteigen den wohlverdienten Ruhestand genießen, was gibt es Besseres! Mit dem Bungalow 92 können Sie sich  diesen Lebenstraum erfüllen. Der Bungalow 92 ist modern, funktional und flexibel gestaltet, er hat eine Wohnfläche von 92 m² und wurde individuell nach den Wünschen der Bauherren gestaltet.

Das 2. Massivhaus ist  das Raumwunder 90

Ein Haus, das seinen Namen Ehre macht. Das Raumwunder 90 bietet alles – ohne überflüssige Spielereien.  Urteilen Sie selbst, schauen Sie sich das Raumwunder 90 an, Sie werden begeistert sein. Das Dachgeschoss können Sie sicheren Tritts erkunden, die ZET Bauträgergesellschaft hat extra eine mobile Treppe eingebaut. Ob Schlafzimmer, Kinderzimmer, Gäste- oder Arbeitszimmer – jeder findet sein persönliches Reich. Eine ausgewogene Planung sorgt für genügend Platz und ein entspanntes Wohnen.

Ein Haus zu bauen ist eine Lebensentscheidung. Gewinnen Sie einen Eindruck von den Gestaltungsmöglichkeiten.  Gut ist es, die Ideen der eigenen Planung  nicht nur auf dem Papier anzusehen, sondern direkt in der Praxis, z. B. auf einer Baustellenbesichtigung. Oftmals  wirkt das Ganze in der Realität anders als erwartet und man ist enttäuscht. Um den Erwartungen gerecht zu werden und einen ersten Eindruck zu gewinnen sind Baustellenbesichtigungen von großen Vorteil.

Ein weiterer Vorteil, Sie können sich persönlich von den Leistungen überzeugen, sich eigene Eindrücke verschaffen, die Bauherren befragen und einen Hausbau kurz vor der Fertigstellung ansehen. Überzeugen Sie sich von der guten Qualität, die die ZET Bauträgergesellschaft in Zusammenarbeit mit bewährten einheimischen Handwerkern geleistet hat. Nehmen Sie sich die Zeit für diese  Baustellenbesichtigungen  und sammeln Ihre ganz persönlichen Erfahrungen.  Für den Hausbau gibt es sehr viele Anbieter. Sich für den richtigen Anbieter und für die richtige Baufirma festzulegen ist eine Entscheidung von nachhaltiger Bedeutung, die optimal durchdacht und vorab geprüft sein sollte.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich doch auf musterhaus-teupitz an oder Sie besuchen am 29.06.2019 und 30.06.2019 die Baustellen.

Das Team der Town & Country Musterhäuser  Teupitz und Jüterbog sowie die ZET Bauträgergesellschaft mbH freuen sich auf Ihren Besuch!

Tolles Richtfest in Zaue – Town & Country-Massivhaus Bungalow 92

Tolles Richtfest für ein Town & Country-Massivhaus Bungalow  92   und der ZET Bauträgergesellschaft!

Überlieferungen bezeugen, dass das Richtfest bereits im 14. Jahrhundert gefeiert wurde. Der Rohbau ist fertig und der Traum vom eigenen Haus fast verwirklicht. So war es auch bei den Bauherren K. V. und M. S., als sie Ende Mai 2019 Richtfest gefeiert haben. Wohnen auf einer Ebene,  im stufenlosen Haus, diesen Wunsch erfüllen sich die Bauherren mit dem Massivhaus Bungalow 92. Beim Richtfest herrschte große Freude.  Die Richtkrone schmückte das Dachgebälk, der Richtspruch war verkündet und danach wurde der letzte Nagel eingeschlagen. Anschließend wurde gefeiert und angestoßen. Es war ein ganz tolles Richtfest,  das bei  Auftraggeber und Auftragnehmer in sehr guter Erinnerung bleiben wird,  schauen Sie selbst:

Beste Altersvorsorge mit dem Massivhaus Bungalow 92

Für den Traum der eigenen vier Wände gibt es keine Alternative, er sollte möglichst preiswert und qualitativ hochwertig sein. Auch sollte die monatliche Belastung nicht viel höher als die monatliche Miete für eine vergleichbare Wohnung sein. Dafür genießen die Bauherren alle denkbaren Vorteile, z. B. ein schönes Grundstück mit Garten, das eigene Massivhaus und nach der Tilgung quasi mietfreies Wohnen.
 
Sicher kommt Freude auf, wenn die Bauherren an all die Vorteile und Annehmlichkeiten denken, die das schöne Grundstück und das große geschmackvolle Massivhaus bieten werden. Der neue Lebensmittelpunkt für die Bauherren wird der OT Zaue am Schwielochsee  sein. In einer ruhigen, angenehmen Wohngegend werden die Bauherren das Leben in diesem schönen Bungalow bald genießen können. Der Bungalow 92 ist eine gute Wahl, er ist genau das richtige Haus für alle, die auf das Treppen steigen verzichten möchten. In diesem Haus können sich die Bauherren auf 92 Quadratmetern so richtig wohlfühlen und später den wohl verdienten Ruhestand genießen.

Das Team der Musterhäuser Teupitz und Jüterbog  und der Town & Country – Lizenzpartner  ZET Bauträgergesellschaft mbH sagen herzlichen Glückwunsch zum Richtfest und wünschen für kommenden Monate eine gute Bauzeit.

Pin It on Pinterest