Kinder – unser Leben – unsere Freude – unsere Zukunft,

das  war der Leitgedanke von Detlef Zobel, Firmenchef der ZET Bauträgergesellschaft mbH, den er mit viel persönlichen Engagement ausgeübt hat. Durch den plötzlichen Tod von Detlef Zobel hat der Sohn, Maximilian Zobel, der Bauingenieurwesen an der BTU Cottbus studiert hat, die Verantwortung übernommen und ist damit in die großen Fußstapfen seines Vaters getreten.

Als Town & Country Stiftungsbotschafter und Geschäftsführer der  ZET-Bauträgergesellschaft mbH freut sich M. Zobel, dass die Town & Country Stiftung zum siebenten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis vergibt. Mit diesem Stiftungspreis wird die ehrenamtliche Arbeit aller Vereine belohnt, die sich für die Förderung von Kinder und Jugendlichen, unabhängig von der Herkunft  oder finanziellen Situation, einsetzen. Im Januar 2019  hat D. Zobel sich an viele gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen gewandt, sich mit entsprechenden Projekten zu bewerben. Drei Vereine haben erfolgreich die Möglichkeit genutzt und ihre Projekte vorgestellt. Diese können sich jetzt über je 1000 € freuen. Mit etwas Glück besteht die Möglichkeit  5000 € zu erhalten. In der zweiten Stufe werden aus den 500 Bewerbungen 16 Projekte – aus jedem Bundesland ein Projekt – ausgewählt und mit jeweils  5.000 Euro honoriert.

Am 01.08.2019  überreichte Town & Country Stiftungsbotschafter M. Zobel in der „historischen Schulstube“ in Frankena, dem Verein „Wir in Frankena e.V.“,  den 1. Spendenscheck in Höhe von 1000 € für das eingereichte Projekt „ Mütterunde“:

Der Verein fördert verschiedene Aktivitäten und Projekte, um den Kindern grundlegende Werte und Normen in einer Gemeinschaft sowie traditionelle Feste und Bräuche, wie das Kinderzampern, den Fasching oder das Ostereiersuchen, näher zu bringen. Getreu dem Motto „Kinder lernen voneinander, die Kleinen von den Großen“ setzt sich der Verein seit fast 10 Jahren für die jährliche Umsetzung vielfältiger Freizeitangebote ein. Das Projekt unterstützt nicht nur regionale Ausflüge, wie zum Beispiel der Besuch von Natur- und Freizeitparks, sondern kooperiert in seinen Aktionen immer wieder mit anderen Vereinen. So erhalten die Kinder die Möglichkeit, gemeinsam Freude zu erleben.

„Besonders wichtig ist uns, dass wir den Kindern ein Wir-Gefühl vermitteln können und der Zusammenhalt in der Gemeinschaft stärker wird. Die Kinder lernen Verantwortung zu übernehmen und erfahren die Bedeutung von Selbstwirksamkeit.“, betonte Daniela Reiche, Projektleiterin des Vereins. Die Förderung der Town & Country Stiftung wird für die Planung von Veranstaltungen sowie die Organisation und Durchführung verschiedenster Bildungs- und Freizeitaktivitäten aufgewendet.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement der Mütter in der Mütterrunde des Vereins. „Durch die Unterstützung des Projekts können sich die Kinder aktiv am Dorfleben beteiligen und so neue Erfahrungen sammeln und sich durch Spiel und Spaß weiterbilden.“, sagte  Maximilian Zobel, Botschafter der Town & Country Stiftung, über das Projekt.

Den  2. Spendenscheck  wird am 14.08.2019 der Verein „Grenzläufer e.V.“ erhalten. Mit welchem Projekt? Seien Sie gespannt, wir berichten! Ihr Town & Country Team und die ZET Bauträgergesellschaft mbH

Pin It on Pinterest

Share This